Radio Events und Ankündigungen!

  Home 

Elbe Stadion und der Benefizveranstaltung

Elbstadion

 

Es ist immer nett, wenn man/frau freundliche Menschen, die unvoreingenommen sich dir gegenüberstellen, zu treffen.

Die Veranstaltung Gestern war, ein voller Erfolg. Über 1900,- € wurde der Familie am Ende der Veranstaltung überreicht.

Die junge Mutter war vollkommen fassungslos, als sie die Dose mit der Spende, entgegen nehmen konnte. Die ganze Familie war sichtlich gerührt.

Dem Großvater der kleinen Familie, fehlten am Ende fast die Worte.

Wir hoffen alle, dass die schwere Zeit nicht zu schmerzhaft bleiben wird.

Für mich war es auch eine primärerenvolle Sendung.

Nicht nur dass, ich das erste Mal live aus einem Fußballstadion senden durfte. Nein auch, habe ich gleichzeitig, die Stadionansagen machen dürfen.

Ganz ehrlich, gezittert habe ich doch ein bisschen. Aber nachdem ich die komplexe, Stadionsprecher-Kabinen-Technik, die ich sagen muss, doch schon sehr veraltet vor mir lag, überlistet hatte. Klappte es wunderbar.

Sogleich wurde ich auch freundlich mit gutem Kaffee und Kuchen versorgt.

Nachdem man sich nach meinem Befinden, "so ganz allein oben in der verglasten Kabine" erkundigte, hatte ich meine Ruhe und konnte die Radio-Sendeanlage aufbauen..

Nach einigen räuspern, hatte ich dann auch die erste Durchsage im Stadion erklingen lassen.

Von den vielen Leuten, die doch sehr zahlreich erschienen waren, wurde mir ein bewunderter Blick, so frei nach dem Motto; Oh! wir haben einen Stadionsprecher! zugeworfen.

Mit einem aufgeforderten Winken, lies ich mir die ordnungsmäßige Lautstärke bestätigen.

Danach nahm man es wohl als gegeben, dass da einer, den Kommentator machte.

Dann hatte ich auch sehr schnell mein mobiles Radio aufgebaut und um punkt 11 Uhr ging es mit der angekündigten Marathonsendung los.

Nach ca. 7 Stunden in der Glaskabine, habe ich eine ungefähre Vorstellung, wie sich ein Fisch in einem Aquarium fühlen muss.

Es waren sehr viele Radiozuhörer auf einmal in meiner Sendung, ich glaube es waren so an die 50.... Das ist für ein Internetradio ja schon fast Woodstock.!

Alles in Einem, muss ich sagen, trotz des traurigen Anlass dieser Veranstaltung haben alle Beteiligten, vor allem die kleinen Fußballhelden, ihren Spaß gehabt.

Die jungen und sehr jungen Spieler, die teilweise in gemischter Formation (Jungen und Mädchen), in den einzelnen Fußballvereinen auf den Platz spielten. Gaben ihr Bestes.

Bei einigen Szenen, konnte ich mich des Eindruckes nicht erwehren, der DFB sollte einmal einen Blick auf die jugendlichen Helden der regionalen Fußballvereine werfen.

Hier sind die nächsten, die an den zukünftigen Fußball -Weltmeisterschaften teilnehmen werden.

In diesen Sinne, Daumen hoch!

 

Elbstadion2014

  

Euer Heinz

 

                      Wedel news